Gezielte Straßenführung

Dipl. Ing. Bernd Patzke: Büro für Bauwesen zieht ins Hemmerhaus
Mit Kunden, Partnern, Freunden und Familie feiert Patzke am 11. April im „Hemmer-Haus” am Markt 12 die Fertigstellung des neuen Büros. Freundlich, hell, großzügig sind die Räume und mitten in der Stadt. 

Jedermann benutzt sie täglich und tritt sie mit Füssen- unsere Straßen. 680.000 Kilome­ter (das würde 17 mal rund um den Erdball reichen) umfasst das deutsche Straßennetz. Gespickt mit Leitungen für Energie- und Wasserversorgung, für Radio, TV, Telefonie und Internet und für die Ableitung des Abwassers bietet das komplexe System die entscheiden­de Basis für unsere Mobilität und Versorgung. Straßen steigern die Lebensqualität und bilden die Basis für eine starke Wirtschaft. Einer, der sich mit unseren Straßen auskennt, mit und von ihnen lebt, ist Bernd Patzke. Der studierte Bauingenieur ist seit 18 Jahren selbstständig – 2010 verlegte er sein Büro von Meschede direkt in die Soester Innenstadt.

Alles aus einer Hand
Geschäftsführer Dipl.-Ing. Bernd Patzke: „Wir erbringen neben Ingenieur-Teilleistungen für Ausschreibungen, Bauüberwachungen usw. Planungen von A-Z für Kanal- und Stra­ßenbaumaßnahmen, Frei- und Außenanlagen, sowie für komplexe Erschließungspro­jekte wie Wohn- und Gewerbegebiete“. Sein pragmatisches Motto: Alles aus einer Hand . .. Und das fängt mit der Aufstellung von Bebauungsplänen an“, erklärt Patzke, denn eine zeitlich durchgeplante Abwicklung der verschiedenen Bauphasen vermeide unnötige Kosten. Projekte in und um NRW zählen zu Patzkes bevorzugten Aufgabengebieten. Neueste Bürotechnik und ein erfahrenes Team mit acht Mitarbeitern ermöglichen pro­fessionelles Planen und eine koordinierte Ausführung.

Zu den letzten Projekten zählen Gewerbegebiete, Fernstraßen und Verkehrsknoten­punkte in NRW. Immer mehr Raum nimmt inzwischen die Planung und Betreuung von Privat-Erschließungen ein. Zu den Aufgaben des Teams gehöre von der Erstvermessung über alle Planungsphasen, einschließlich der Bauüberwachung, auch die Übergabe der fertigen Objekte an die übernehmenden Kommunen.

Den Standort Soest hat Patzke ganz bewusst gewählt: „Soest gefällt mir!”

Quelle:
PUR Magazin
Ausgabe 36, 2014 (S. 50)
www.pur-magazin.com

© 2018 Ingenieurgesellschaft Patzke GmbH